DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Hubtor

  • Modell: Vertikal 25-H/TK

Die Toranlagen sind serienmäßig mit einer Gegengewichtstechnik ausgerüstet


Ausführliche Beschreibung von Hubtor

Torblatt

  • Torblatt aus beidseitig verzinktem Feinblech kunststoffbeschichtet. Es besteht aus mehreren Segmenten. Die längsseitig angebrachten Nut- und Federverbindungen dichten diese ab.
  • Kern aus Polyurethan Hartschaum.
  • Torblattgleitführung durch teflongelagerte Scharniere und kugelgelagerte Laufrollen.

Manuelle Notentriegelung

Durch Betätigen der Notentriegelung wird die Motorbremse gelöst. Die Gegengewichtstechnik bewirkt, dass das Torblatt nach oben fährt (min. 1,5 m). Öffnen und schließen über Haspel-Kette ebenfalls möglich.

Torsteuerung mit Frequenzumformer

  • Frequenzumrichtertechnologie mit 24 Volt Mikroprozessorsteuerung im Metallgehäuse IP 54 (optional IP 65)
  • Tastatur „Auf - Stopp - Zu"
  • Not-Aus-Pilztaster
  • Abschließbarer Hauptschalter
  • 2-6 potentialfreie Kontakte optional
  • Einstellung der Offenhaltezeit von 1-300 sec. stufenlos einstellbar
  • Diagnoseanzeige für den direkten Technik Support. Klartext Display LCD (optional)
  • Alle externen Ansteuerungen sowie Steckmodule sind möglich
  • Der Schaltschrank erfüllt die Normen EN 12453/12978, NSpgEN 60335 (VDE 0700), EMV EN 50081/EN 50082
  • Edelstahl (V2A) optional

Schneckenradgetriebemotor

Der eingesetzte Schneckenradgetriebemotor wurde speziell für Schnelllauftore entwickelt.

  • Er zeichnet sich durch seine robuste und wartungsarme Ausführung aus
  • Serienmäßig mit digitalen Endschaltern ausgerüstet
  • Motorbremse selbst nachregulierend
  • Die Anbringung des Motors ist links oder rechts möglich
  • Haspelkette vom Boden aus bedienbar
  • Der Schneckenradgetriebemotor ist serienmäßig mit einer Fangvorrichtung bzw. Absturzsicherung ausgerüstet

Sicherheitseinrichtungen

  • Der Torbereich wird durch eine beheizte Sender-Empfänger-Lichtschranke (IP 67) überwacht.
  • Zur Personensicherung ist die untere Bodensektion mit einer selbst überwachenden Kontaktleiste ausgestattet.
  • Bei Ausfall einer Sicherheitseinrichtung schaltet die Torsteuerung automatisch in Totmann-Betrieb um.
  • Die Sicherheitsrichtlinien nach BGR 232 für kraftbetätigte Tore werden erfüllt.

Technische Ausführung

  • Hohe Geschwindigkeit durch verschleißfreie geführte und laufruhige Gegengewichte (einseitig), die den Motor unterstützen.
  • Das Tor wird durch hochbelastbare Stahlseile angehoben, wobei die Stahlseile in Kombination als Hubseil und Absturzsicherungsseil dienen.

Abdichtung

  • Dreiseitig umlaufender beheizter Rahmen mit Dichtlippe, Bodenabdichtung durch doppelte Gummidichtung, bei 80 mm Paneel-Ausführung einfache Gummidichtung

Vorfeldabsicherung (optional)

Beidseitig der Torachse ist je ein Radar als Raumüberwachung montiert. Aktiviert werden beide Sicherheitseinrichtungen erst kurz vor Abfahrt des Tores. Hierdurch wird eine Beschädigung des Tores durch ein Fahrzeug nahezu ausgeschlossen. Ferner dient diese Vorfeldabsicherung dem zusätzlichen Personenschutz.

Paneelstärke 140 mm
Standardfarbton RAL 9002 Grauweiß, 9006 Weißaluminium
Sonderfarben nach RAL (optional)
Wärme-Durchgangswert (Paneel) U-Wert: 0,14 W/km²
   
Öffnungsgeschwindigkeit Max. 2,5 m/sec.
Schließgeschwindigkeit 0,5 m/sec.
Selbsttragende Seitenteile Verzinkte Industrieausführung (Edelstahl V2A optional).
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-2932696596