DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Laserscannersteuerung für FTF

  • Marke: Götting
  • Modell: HG 43600

Ermöglicht eine sehr flexible Fahrzeugführung von fahrerlosen Transportfahrzeugen


Ausführliche Beschreibung von Laserscannersteuerung für FTF

Die meisten Fahrzeuge für den innerbetrieblichen Transport werden mehr oder weniger durch ein starres System spurgeführt. Hierzu gehört neben den Schienensystemen die induktive Spurführung am Leitdraht. Die Verwendung von induktiven Transpondern in der Fahrbahn verschafft schon mehr Flexibilität. Weitere Vorteile bietet jedoch die Spurführung von Fahrzeugen mittels eines Laserscanners.

Das Laserscannersystem HG 43600-A ermöglicht eine sehr flexible Fahrzeugführung. Anhand von Reflexmarken kann das Fahrzeug je nach Programmierung quasi autonom geführt werden. In Verbindung mit hinderniserkennenden Sensoren (Ultraschall oder optische Systeme) ist es möglich, beim Auftauchen eines Hindernisses das Fahrzeug über alternative Wege zum Ziel zu führen.

Der HG 43600-A arbeitet im gesamten Bereich eines Fahrkurses zuverlässig und mit hoher Messrate, sodass die Position des Fahrzeugs ständig überprüft wird. Die Positioniergenauigkeit ist so hoch, dass auch die höheren Anforderungen bei der automatischen Lastübergabe erfüllt werden.

Für die genaue Ermittlung der Position ist die Unterstützung durch zusätzliche Inkrementalgeber notwendig.

Je nach Variante:

  • Vorverarbeitung und Filterung der Signale
  • Serielle Ausgabe der Reflexmarkendaten (Winkel, Markenbreite, Markencode)
  • Orientierungsrechner vollständig integriert
  • Ausgabe von Position und Winkel
  • Schnittstellen: RS 232, CAN, Ethernet
Abmessungen Durchmesser 152 mm, Höhe 142 mm
Gewicht ca. 2,5 kg
Schutzart IP 67
Betriebsspannung 18 bis 36 V / Varianten ZA/YA: ca. 0,6 A (ohne Heizung) / Variante XA: ca. 0,9 A (ohne Heizung)
Sendeleistung 1 mW (Laser Klasse 1)
Reichweite 1 bis 30 m
Umgebungshelligkeit < 30.000 Lux
Optional EX-Schutz
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-8232955