DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Softwaremodule

Softwaremodule

FANUC bietet eine große Auswahl an spezifischer Anwendungssoftware-Module


Klicken Sie hier, um Preise und Informationen zu verwandten Produkten innerhalb dieser Kategorien zu erhalten:

Ausführliche Beschreibung von Softwaremodule

FANUC bietet eine große Auswahl spezifischer Anwendungssoftware-Module, darunter

  1. Kollisionsschutz
  2. Nutzlast-Erkennung
  3. Collision Skip / Touch Skip
  4. Soft Float
  5. Coordinated Motion
  6. Multi Robot Control
  7. Integrierter PMC
  8. IP Ethernet
  9. Line Tracking
  10. Singularitätsvermeidung
  11. KAREL
  12. Hardware-Optionen

Kollisionsschutz
Eine sensible Methode, um zu merken, wenn der Roboter gegen ein Objekt stößt. Das Programm kann einen Zusammenstoß sehr viel schneller bemerken als ein konventioneller Stoßsensor, und dadurch die möglichen Schäden an Werkzeugen oder dem Roboter selbst erheblich reduzieren.
Die Funktion reduziert auch die Arbeitspause nach Kollisionen, und steigert so die Produktivität des Roboters. Der Kollisionsschutz ist sehr sensible beim Erkennen einer Kollision mit einem Objekt und hält in diesem Fall umgehend den Roboter an. Er kann ein- und ausgeschaltet und die Sensibilität bei der Kollisionserkennung kann eingestellt werden.

Nutzlast-Erkennung
Die manuelle Konfiguration der Nutzlast ist sehr kompliziert. Mit der Nutzlast-Erkennung bewegt der Roboter die Last mit der Handgelenkachse und die Nutzlast wird automatisch konfiguriert.
Das Resultat der Nutzlast-Erkennung kann für die Konfiguration des Kollisionsschutzes verwendet werden.

Collision Skip / Touch Skip
Mit dem Collision Skip kann der Roboter den Kontakt mit einem Objekt erkennen und auf intelligente Weise seine Bewegung anpassen. Das Erkennen erfolgt nur über die Servosteuerung des Roboters. Die Reaktion des Roboters kann einfach mit dem High Speed Skip programmiert werden.

Soft Float
Wird in Prozessen eingesetzt, um unerwartete Abweichungen auszugleichen. Je nachdem, wie die Abweichungen ausfallen, wird mit Soft Float der Lauf des Roboters geändert, um das gewünschte Resultat zu erreichen.

Wird bei Prozessen eingesetzt wie:

  • Maschinenbeladung
  • Entladung von Spritzgussmaschinen

SoftFloat ist in zwei Ausführungen erhältlich: achsenbasiert oder kartesisch

  • Im achsenbasierten Modus wird die Flexibilität für die einzelnen Achsen oder Achsenkombinationen festgelegt.
  • Im kartesischen Modus wird die Nachgiebigkeit über die kartesischen Richtungen festgelegt. So reagiert der Roboter wie von einer Feder in die entsprechende Richtung gezogen.

Coordinated Motion
Mit der Funktion Coordinated Motion kann der Roboter der Bewegung eines Positionierers folgen, der ein Teil hält. Die Arbeit des Roboterwerkzeugs wird abhängig vom Werkstück auf dem Positionierer gesteuert.
Die Geschwindigkeit und der Winkel des Werkzeugs, die im Programm definiert werden, bleiben relativ zum Werkstück gleich. Das ist für Prozesse wie das Lichtbogenschweißen essentiell, um die beste Qualität und die schnellste Programmierung zu erreichen.

Multi Robot Control
Mit dem Multi Robot Control können bis zu 4 Roboter mit der gleichen Steuerung kontrolliert werden. Die Roboter können sich synchron oder unabhängig bewegen, je nach Programmierung.
Mit dieser Funktion können mehrere Roboter mit einem Programmierhandgerät bedient werden und einen Not-Aus-Schaltkreis teilen.

Integrierter PMC
Die integrierte PMC unterstützt die Ausführung von Ladder Logic in der Robotersteuerung. Damit kann der Anschluss einer externen SPS oder Soft SPS in kleinen Systemen eventuell vermieden werden. Für die Generierung von Ladder Logic Programmen ist die FAPT LADDER III PC Software notwendig.
Die integrierte PMC wird über einen speziellen Kommunikationsprozessor in der Steuerung ausgeführt und ist komplett unabhängig von Roboterbewegung und Programm.

Zugehörige Produkte zu: Softwaremodule
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-2694757423