DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Partnerkonferenz von TSC auf Mallorca


 


Die TSC Auto ID Technology Co. Ltd. erwartet für 2010 eines ihrer erfolgreichsten Geschäftsjahre. Vor allem im dritten Quartal 2010 verzeichnete der in Taiwan ansässige Hersteller von Thermo-Etikettendruckern einen deutlichen Wachstumssprung gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auf der Partnerkonferenz für EMEA skizzierte Michael Sloup, Geschäftsführer der europäischen Niederlassung von TSC, die Entwicklung und gab einen Ausblick auf 2011.

2010 verspricht für die TSC Auto ID Technology Co. Ltd. ein Erfolgsjahr zu werden. „Bereits Ende Oktober haben wir den Gesamtumsatz von 2009 übertroffen", berichtet Michael Sloup, Geschäftsführer der TSC Auto ID Technology EMEA GmbH, auf der Partnerkonferenz in Port d‘Andratx (Mallorca). Vor allem im dritten Quartal 2010 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um rund 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern und wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Marktanteil von rund 2,8 Prozent erreichen.

Haupttreiber des starken Wachstums ist nach Ansicht der Konferenzteilnehmer die hohe Qualität der TSC-Lösungen. „Wir sind seit 1,5 Jahren an der Börse in Taiwan notiert. Dadurch haben wir finanzielle Freiräume gewonnen, die in den Ausbau unserer Quali-tätsstandards und in neue Produkte fließen", erläutert Sloup.

Im kommenden Jahr wird TSC seine Marketing-Kommunikation deutlich ausweiten. „Wir werden unsere PR-Arbeit intensivieren, das Anzeigenvolumen steigern und verstärkt an Messen teilnehmen", kündigt Sloup an. Mit zusätzlichen technischen Investitionen will TSC seine Unterstützung für die Partner weiter verbessern.

Produkt-Roadmap vorgestellt
An der Partnerkonferenz Ende Oktober nahmen rund 20 Value Added Reseller (VARs), Distributoren und Fachhändler der TSC Auto ID Technology EMEA GmbH teil. European Sales Manager Henning Mahlstedt stellte die Produkt-Roadmap für 2011 vor und skizzierte aktuelle Trends: „Die Drucker werden immer leistungsfähiger und sie werden zunehmend in die IT-Infrastruktur der Unternehmen integriert. Daher wächst der Bedarf nach Connectivity-Lösungen", so Mahlstedt. TSC hat die Ethernet-Schnittstelle in vielen Modellen standardmäßig integriert.

TSC wird im kommenden Jahr vermehrt Auto-ID Lösungen für die Gesundheitswirtschaft anbieten. TSC-Partner Precision Dynamics Corporation (PDC) erläuterte den Markt für Patientenarmbänder und zeigte, wie TSC Armbänder in Verbindung mit dem speziell entwickelten TSC-Drucker TDP-225W schon heute im Gesundheitswesen eingesetzt werden.

Indirektes Vertriebskonzept
Die europäische Niederlassung von TSC vertreibt ihre Lösungen ausschließlich über den Channel. TSC unterstützt seine Partner und deren Wiederverkäufer mit technischem Support, Projektbegleitung sowie technischen Trainings. „Wir nehmen nur anerkannte Lösungspartner in unser Netzwerk auf, die unsere Thermo-Etikettendrucker in hochwertige Branchenlösungen einbinden", berichtet European Sales Manager Mahlstedt: „Unsere Value Added Reseller bieten Kundenunternehmen einen echten Mehrwert, leisten Service vor Ort und sind technisch gut ausgebildet". Daher baut TSC sein Netzwerk sehr kontrolliert aus.