DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

TSC Auto ID und PDS Entwicklungs- und Service GmbH rüsten Hermes PaketShops mit 14.000 Etikettendruckern auf

  • 23/01/2012, Köln

  • Erst Ende 2011 hat die PDS Entwicklungs- und Service GmbH, Köln, die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH (HLGD) mit 15.000 topmodernen GPRS-basierten Barcode-Scannern und neuer Software ausgestattet. Jetzt rüstet der Kölner Spezialist für Mobile IT auch die 14.000 Hermes PaketShops auf: Hier sorgen demnächst Etikettendrucker des Typs TDP244 von TSC Auto ID angebunden per Bluetooth für eine reibungslose Paketlogistik.

 

Der TSC TDP244 von TSC Auto ID ist ein wirtschaftlicher Thermodirekt-Desktop-Etikettendrucker mit einem strapazierfähigen doppelwandigen Gehäuse und einem großen Speicher mit
8 MB DRAM und 4 MB FLASH, der vorzugweise in der Verwaltung, im Lager und im Handel genutzt wird. Im Auswahlverfahren für den Auftrag von Hermes überzeugte der TSC TDP244 mit zuverlässiger Technik und seinem kundenspezifisch anpassbaren Design.

Technisch und optisch individuell konfiguriert
Für den Einsatz in den Hermes PaketShops hat TSC Auto ID die Drucker entsprechend den Vorgaben der PDS Entwicklungs- und Service GmbH konfiguriert. Diese werden über ein integriertes Bluetooth-Modul in die bestehenden Datensysteme eingebunden und beschriften zuverlässig die eingesetzten 4x2-Zoll-Etiketten, die auf ein- und ausgehende Pakete aufgeklebt werden und so für eine reibungslose Logistik sorgen.
Neben den technischen Vorteilen und der individuellen Konfiguration überzeugte der TSC TDP244 auch mit seinem kundenspezifisch anpassbaren Korpus: Das Gehäuse des Etikettendruckers wird speziell in einem von Hermes gewählten Grau ausgeführt und trägt auf zwei Seiten deutlich erkennbar das Hermes Branding.

Beratung, Implementierung und Service aus einer Hand
Die zeitnahe Einbindung der 14.000 georderten TSC-Etikettendrucker in die bestehende PaketShop-Softwarelösung übernimmt die PDS Entwicklungs- und Service GmbH.
Die komplette Ablösung der bisher genutzten Drucker wird bis 2013 abgeschlossen sein. Die besondere Komplexität des Projektes liegt darin, dass in der Übergangsphase gleichzeitig zwei verschiedene Drucker mit unterschiedlichen Druckersprachen und jeweils individuellem Etikett-Format unterstützt werden müssen. Für die Reibungslosigkeit dieses Prozesses sorgt die ebenfalls durch das Kölner Unternehmen erstellte Implementierung der PaketShop-Software.


Die PDS Entwicklungs- und Service GmbH stand der HLGD bereits bei der Pilotierung und Ausschreibung der Drucker beratend zur Seite und wird auch in Zukunft den Service der eingesetzten Hard- und Software übernehmen. Die PDS Entwicklungs- und Service GmbH unterstützt Hermes seit 1998 bei der mobilen technischen Ausstattung der Zusteller und der PaketShops.