Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Toyota Material Handling Deutschland (TMHD) hat am 21.06.2013 eine neue Niederlassung in Frankfurt-Kalbach, unweit vom Bad Homburger Kreuz, eröffnet. Mit Büros, Lager- und Verkaufsflächen bietet der Standort die nötige Infrastruktur, um künftig auch im Rhein-Main-Gebiet noch näher am Kunden zu sein. Die Eröffnung ist ein wichtiger Bestandteil von Toyotas Wachstumsstrategie, die neben Investitionen in bestehende Strukturen auch die Etablierung weiterer Niederlassungen in Deutschland vorsieht.

Vom neuen Standort aus werden Kunden aus dem Großraum Frankfurt und dem umliegenden Rhein-Main-Gebiet bedient. Zum Repertoire gehört die gesamte Produktpalette an Toyota Neu-, Gebraucht- und Mietgeräten sowie entsprechende Beratungs- und Dienstleistungen. Die neue Niederlassung ist organisatorisch an das Toyota Stapler Center Südwest in Ötisheim angegliedert und beschäftigt zurzeit 9 Mitarbeiter. Verstärkt wird das Team von 23 mobilen Service-Technikern, die vor Ort beim Kunden im Einsatz sind.

Niederlassungsleiter Markus-York Nicolay freut sich auf die kommenden Herausforderungen: „Das Rhein-Main-Gebiet ist für die Logistikbranche immens wichtig. Für uns als Flurförderzeug-Hersteller liegt hier also ein besonders großes Potenzial. Von der neuen Niederlassung aus können wir noch aktiver am Marktgeschehen partizipieren."

Die Niederlassungs-Eröffnung ist ein wichtiger Bestandteil der Standort-Offensive von Toyota Material Handling in Deutschland: „Der deutsche Stapler-Markt ist der wichtigste in Europa. Wir investieren daher in neue Niederlassungen und bauen unser Vertriebsnetz kontinuierlich aus. Hinzu kommen Meilensteine wie der derzeitige Neubau unserer Deutschland-Zentrale in Isernhagen bei Hannover und die Weiterentwicklung bereits existierender Standorte. Die Zeichen stehen also auf Wachstum", so der Geschäftsführer von TMHD, Norman Memminger.