DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

LOGISTIKLÖSUNG DES MONATS VON TIME:MATTERS

  • 09/12/2008, Neu-Isenburg

  • Dreharbeiten in Südafrika: time:matters transportiert wertvolle Kameraausrüstung auf schnellstem Weg von München nach Johannesburg

 

Sie zählen zu den beliebtesten Sendungen beim deutschen Fernsehpublikum: Naturdokumentationen. Filme über die Flora und Fauna fremder Länder können sich stabiler Einschaltquoten stets gewiss sein. Kein Wunder also, dass immer wieder deutsche und europäische TV-Teams beispielsweise im Süden Afrikas unterwegs sind, um dort die exotische Tier- und Pflanzenwelt filmisch festzuhalten.

Allerdings bedürfen Dreharbeiten an entlegenen Plätzen dieser Erde einer sehr exakten Vorbereitung, damit kostspieliger Leerlauf bei der Filmproduktion vermieden werden kann. Gerade an die Logistik werden in diesen Fällen hohe Anforderungen gestellt - zum Beispiel wenn es darum geht, sperriges und schweres, zudem höchst wertvolles Kamera-Equipment pünktlich und sicher an den Drehort zu befördern.

Als Experte für flexible und individuelle, gleichzeitig besonders zuverlässige Logistiklösungen bekommt es das Unternehmen time:matters immer wieder mit derlei anspruchsvollen Transportaufträgen zu tun. So erreichte den zur Lufthansa-Konzernfamilie gehörenden Spezial-Logistikanbieter kürzlich frühmorgens der Anruf einer in München ansässigen TV-Produktionsfirma, die unmittelbar vor dem Beginn von Dreharbeiten für eine Naturdokumentation in Südafrika stand. Um vor Ort loslegen zu können, musste jedoch noch ein gut 200 Kilogramm schwerer, äußerst sensibler Teil der Filmausrüstung in die Kaprepublik gebracht werden - schnellstmöglich, versteht sich.

Klingt knifflig; aber für die Experten für Kurier -, Sameday und Notfall-Logistik, deren Arbeitsalltag aus der intelligenten Lösung komplexer Logistikprobleme besteht, sind solche Situationen reizvolle Herausforderungen. Sofort nach Beendigung des Telefonats begann der Mitarbeiter des „Special Service Desks" (SSD) in der time:matters-Zentrale in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main mit der individuellen Ausarbeitung der für diesen Einsatzfall maßgeschneiderten Transportlösung.

Gesagt, getan: Nur wenige Stunden nach dem Anruf holte ein time:matters-Kurierpartner das Film-Equipment mittags um 12.00 Uhr direkt bei der Münchner TV-Produktionsfirma ab und brachte es zum Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt. Dort wurde die wertvolle Fracht auf die nächste Maschine nach Frankfurt verladen, die um 17.55 Uhr startete. Während des Zwischenstopps in der Mainmetropole sorgten die Vor-Ort-Mitarbeiter des Kurierterminals, das time:matters direkt am Vorfeld des Frankfurter Flughafens betreibt, für die lückenlose Überwachung der Weiterverladung der Kameraausrüstung.

Derart sicher und zuverlässig auf den nächsten Flieger nach Johannesburg umgeladen, hob das sensible Transportgut um 22.25 Uhr in Richtung Südafrika ab. Gleichzeitig informierte der SSD-Mitarbeiter nicht nur den Auftraggeber, sondern auch den südafrikanischen Kurierpartner von time:matters über den voraussichtlichen Zeitpunkt der Ankunft der Maschine. Dank dieser nahtlosen Abläufe, zu denen auch die time:matters-spezifischen besonders schnellen Zollabfertigungsprozesse gehörten, konnte die Fracht schon um 14.00 Uhr Ortszeit am Johannesburger Airport von dem dortigen time:matters-Kurierpartner übernommen werden. Dieser begab sich sogleich auf den schnellsten Weg zur Filmcrew nach Woodmead.

Nur knapp drei Stunden nach Landung des Flugzeugs und keine 36 Stunden nach der „Alarmierung" von time:matters wurde dem Chefkameramann des Filmteams die wertvolle Ausrüstung persönlich ausgehändigt. Somit konnten die Dreharbeiten ohne Zeitverlust beginnen - ihr Ergebnis wird demnächst über Deutschlands Fernsehbildschirme flimmern.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Adresse Gutenbergstr. 6
63263  Neu-Isenburg
Hessen - DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)