Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Messe-Highlight ist der neue Metall-Separator Protector Professional. Christian Stadler, S+S Produktmanager, stellt das neue Gerät vor: „Der Protector Professional wurde speziell konstruiert um selbst unter schwierigsten mechanischen Bedingungen kleinste Metallpartikel zu detektieren. Selbst bei schweren Aufbauten bis zu 500 Kilogramm bietet der neue Protector Professional eine um 25 Prozent höhere Tastempfindlichkeit als der Standard Protector. Dadurch können auch schwere Förder-, Misch-, Dosier- und Zugabegeräte auf dem Protector Professional aufgebaut werden und die Verarbeitungsmaschine wird weiterhin zuverlässig vor Metallpartikeln geschützt."

Die S+S Metall-Separatoren der Protector-Baureihe werden direkt auf dem Materialeinzug von Spritzgießmaschinen installiert und separieren Metallpartikel aus der langsam nach unten wan-dernden Materialsäule. Aber auch Metalle im freifallenden Granulat bei der Erst- und Nachbefüllung werden zuverlässig ausgeschieden. Christian Stadler: „S+S Metall-Separatoren bieten einen maximalen Maschinenschutz und verhindern u. a. Schnecken-Crashs, Düsenverschlüsse und Werkzeugschäden. Metall-Separatoren der Protector-Baureihe vermeiden Maschinenstörfälle und erhöhen damit die Effizienz in der Kunststoffverarbeitung."

S+S zeigt auch Magnet-Separatoren, die hauptsächlich zur Vorabscheidung bei erhöhter Kon-tamination mit Eisenmetallen eingesetzt werden. Magnet-Separatoren, die induktiven Metall-Separatoren vorgeschaltet sind, sortieren Fe-Metalle aus und entlasten damit die induktive Se-paration. Vorteil der Vorabscheidung ist der geringere Verlust an Gutmaterial.

Metall-Detektoren integriert in Förderbänder und Metall-Separatoren für Saug- und Druckförderleitungen runden das Produktspektrum, das S+S zur FAKUMA präsentiert, ab.

Informationen über Kunststoff-Sortierung
Da das Thema „Sortieren von Sekundärkunststoffen" sehr aktuell ist und S+S in diesem Bereich mit Technologien z.B. zur Farb- und Kunststoffarten-Sortierung eine führende Rolle einnimmt, stehen am 16. und 17. Oktober 2012, S+S Experten für Fragen zur Verfügung. Terminvereinbarung über www.sesotec.de/termin_fakuma

Mehr Informationen über Produkt Metallseparator für Spritzgießmaschinen

Für stehende und langsam bewegte Materialsäulen.

Produktdetails

Der Metall-Separator PROTECTOR PRIMUS entfernt magnetische und nichtmagnetische Metallteilchen (Stahl, Edelstahl, Aluminium,...) aus stehenden oder sich langsam bewegenden Schüttgutsäulen. Er wird überwiegend direkt über dem Materialeinzug einer Spritzgießmaschine installiert.

Der Metall-Separator PROTECTOR PRIMUS ist gemessen an seiner Bauhöhe der kleinste, auf dem Markt verfügbare Metall-Separator. Er ist mit einem einzigartigen, durch S+S geschützten, Separier-Prinzip ausgestattet. Das verunreinigte Material wird durch ein kurzzeitig erzeugtes Vakuum (Venturi-Düse) in einen Auswurfschacht umgeleitet.

Für den Anschluß von Peripheriegeräten und zum Aufbau auf die Spritzgießmaschinen wird der PROTECTOR PRIMUS optional mit den entsprechenden Befestigungsbohrungen oder Adapterplatten vorbereitet.

  • Hoch belastbare Konstruktion (Alublock-Bauweise) ermöglicht die Montage schwerer Förder-, Misch- und Dosiereinheiten auf dem Metall-Separator.
  • Zuverlässige Gerätefunktion auch bei höherem Mahlgutanteil.
  • Metallverunreinigungen ab einer Größe von 0,3 Millimetern werden sicher ausgeschieden.
  • Sichere Metallseparierung auch bei der Erst- und Nachbefüllung des Schüttgutes (Freifall).

Technische Details

Max. Tastempfindlichkeit Fe-Kugel: 0,3 mm
Schutzart IP 54
Standard-Nennweite (in mm): 30, 40, 50, 60

Produkt ansehen: Metallseparator für Spritzgießmaschinen