Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Für die Verpackung der Backwaren sollte eine alte, manuelle Folienverpackungs-maschine ersetzt werden. Heini Conditorei AG entschied sich für eine Maschine von Saropack mit der dazugehörenden Premiumfolie SAROFILM. Welche Gründe zu diesem Entscheid geführt haben, erklärt Herr Hans Heini, Inhaber der Heini Conditorei AG im Interview:


Herr Heini, was hat den Ausschlag gegeben, dass Sie sich für Saropack und das Saropack Gesamtpaket Maschine und Folie entschieden haben?

Seit Jahren bestehen gute Kontakte zur Saropack AG. Die ursprüngliche Maschine war lange Jahre im Einsatz. Die Folie beschafften wir aber vorher bei einem anderen Anbieter.
Durch die bessere Qualität und die gute Beratung haben wir uns für die Saropack AG entschieden.

Welche Projektschritte waren für Ihre Entscheidung wichtig?

Saropack war bei uns vor Ort und hat unsere Bedürfnisse analysiert. Das Vertrauen in die Beratung und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis sind für uns wichtig.
Die Testverpackungen haben uns Sicherheit gegeben und dann den Investitionsentscheid ausgelöst.

Welche Ansprüche stellen Sie an die Folienverpackung und an Ihren Partner generell?

Wir suchen nachhaltige, faire Partnerschaften. Unser Partner muss im Service wie auch bei Nachbestellungen von Folie schnell reagieren. Durch die Kooperation der Saropack AG mit der Pistor profitieren wir von der Logistik durch die Pistor. Zudem gefällt es uns, dass die SAROFILM Folien, welche wir bei Pistor beschaffen, durch myclimate und SAROGREEN Co² kompensiert und dadurch klimaneutral sind. Nachhaltigkeit ist uns ein wichtiges Anliegen.

Welche Ziele stellten Sie an die Verpackungslösung und an das Projekt?

Unsere hochwertigen Produkte müssen verkaufsfördernd präsentiert und die Haltbarkeit der Produkte sollte verlängert werden. Die bisherige Folie des anderen Anbieters war weniger transparent und hat vor allem bei runden Produkten ein ungenügendes Verpackungsresultat ergeben. Das wollten wir verbessern.

Die Verpackungsmaschine muss einfach sein in der Handhabung. Aufgrund der Platzsituation in der Produktion benötigen wir eine Maschine, welche täglich zum Arbeitsplatz geschoben und nach getaner Arbeit wieder versorgt werden kann. Dadurch wollten wir Zeit sparen und die Verpackungsarbeiten effizienter organisieren.

Wie wurden diese Ziele erreicht bzw. diese Ansprüche erfüllt?

Saropack hat die Anforderungen aufgenommen und mit der richtigen Beratung vollständig erfüllt. Entscheidend war vor allem die hochwertige Folie, welche Saropack vorgeschlagen hat. Damit erreichten wir ein schöneres Verpackungsergebnis und eine verbesserte Haltbarkeit. Zudem ist die Folie transparenter. Die verpackten Produkte präsentieren schöner.

Welches Optimierungspotential kann jetzt genutzt werden? Was haben Sie durch die neue Lösung eingespart?

Wir sind beim Verpacken schneller und sparen dadurch Zeit, welche unser Personal für andere Arbeiten einsetzen kann. Die Produkte sehen in der Auslage schöner aus. Dadurch erhoffen wir uns natürlich zusätzliche Kunden und einen höheren Absatz.