Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Kann man aus robusten Containern tatsächlich kreative Architektur erschaffen? Ja, Renz kann es!
Das neue Funktionsgebäude am Ostseestrand sollte in die Umgebung passen, alle Anforderungen an die Funktion erfüllen und die Idee des Architekten ohne Abstriche umsetzen. Aus fünf Raum-Modulen entstand ein attraktives Gebäude, das diese Vorgaben voll und ganz erfüllt. Ein Kiosk, Umkleide- und voll ausgestattete Sanitärräume inklusive einem Behinderten-Bereich finden auf ca. 70 m² genügend Raum. Das Gebäude wurde auf einem Podest errichtet, das den barrierefreien Zugang erlaubt. Markantes Merkmal ist die Lärchenholz-Fassade. Das sieht nicht nur gut aus, sondern betont auch seinen besonderen Charakter.

Mit dieser Gebäudelösung hat Renz wieder einmal bewiesen, dass sich mit standardisierten Containern auch kreative und anspruchsvolle architektonische Lösungen realisieren lassen.