Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Smit wird künftig die weltweite Vermarktung der Produkte dieses renommierten Herstellers für standardisierte Produktförderer, für Palettierroboter und Ringwickelmaschinen bei Endkunden übernehmen. In Zusammenarbeit mit regionalen, zertifizierten Systempartnern werden diese Qimarox-Module in Endverpackungsanlagen integriert. Smit wird ebenfalls das Qimarox-Verkaufsteam leiten, das in den vergangenen Jahren auf zwölf Mitarbeiter angewachsen ist. In der Welt der Endverpackungssysteme ist Smit längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Fast zehn Jahre lang baute er sein eigenes Unternehmen Matco als Inhaber und Geschäftsführer zu einem international tätigen Spezialunternehmen für Folienwickelsysteme aus.

 

Smit kennt das Unternehmen Qimarox gut. Im Rahmen von Endverpackungsprojekten hat er im Namen von Matco häufig mit Qimarox-Leuten zusammengearbeitet. "Diese Zusammenarbeit war immer zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir wussten immer genau, woran wir sind", so Pieter Hannessen, Gründer und Inhaber von Qimarox.

Qimarox hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weltweit tätigen Hersteller von Standardkomponenten für Materialverarbeitungssysteme entwickelt und als solcher ein erhebliches Wachstum verbucht. Mit Martijn Smit kann diese Entwicklung nunmehr verstärkt und beschleunigt werden. Hannessen ist sich sicher: "Martijn bringt einen Schatz an Wissen und Erfahrung mit, hat Ahnung von Marketing und ist international orientiert. Mit ihm an Bord können wir uns verstärkt der Kundennachbetreuung widmen, von den Erfahrungen unserer Endkunden lernen und diese Informationen nutzen, um künftig noch bessere Produkte herzustellen."

Internationales Betätigungsfeld

Martijn Smit freut sich jetzt schon darauf, den Markt für Endverpackungssysteme nunmehr von dieser Seite kennen zu lernen. Im vergangenen Jahr war er als Betriebsleiter bei Roelofsen, einem Spezialunternehmen für Karosseriebau im niederländischen Raalte, tätig. "Eine äußerst angenehme und wertvolle Erfahrung, aber meine Leidenschaft für Maschinenbau habe ich nie verloren. Außerdem vermisste ich als Betriebsleiter die Tuchfühlung mit dem Markt und den direkten Kontakt zu den Kunden. Bei Qimarox erhalte ich die Gelegenheit, in einem internationalen Umfeld mit führenden Endkunden aus verschiedenen Branchen zu arbeiten."

Smit kennt Qimarox schon seit 2002. "Qimarox ist ein Maschinenbauer wie er im Buche steht, der sich mit seinem Schwerpunkt für modulbasierte Konfigurationen und Standardisierung eine einzigartige Marktstellung mit einem internationalen Kundenkreis aufbauen konnte. Ich brenne jetzt schon darauf, zusammen mit dem ganzen Verkaufsteam diese Marktstellung noch weiter auszubauen."