DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Gesetzeslage zum Thema Plastikpaletten und Export

  • 11/02/2016, Veghel

  • Plastikpaletten kommen vor allem beim Gütertransport ins In- und Ausland zum Einsatz. Aber wie ist hier die Gesetzeslage?Gelten besondere Vorschriften für den Export von Plastikpaletten? Und sind Kunststoffpaletten besser geeignet als Holzpaletten?
  • Firma: Q-Pall B.V.

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!

Kunststoffpaletten günstiger als Holzpaletten im Bezug auf die Gesetzeslage

Die leichten, aber dennoch stabilen Kunststoff-Exportpaletten erweisen sich für Auslandsfrachten als besonders gut geeignet. So müssen sie keiner Spezialbehandlung gegen Ungeziefer unterworfen werden, die von vielen verschiedenen Ländern gefordert wird. Hier finden Sie eine Übersicht aller Länder, die diese Anforderung stellen.

Der Export kann nur dann reibungslos über die Bühne gehen, wenn ein Zertifikat zur Schädlingsbehandlung vorliegt. Wenn Sie sich als Betrieb ausschließlich für Kunststoffpaletten entscheiden, sind Sie immer auf der sicheren Seite. So können Sie sich die Mühe ersparen, zwei oder mehrere Ladungen Paletten in Umlauf zu bringen. Denn Sie brauchen nicht abzuwarten, ob sich diese für den Export eignen. Außerdem riskieren Sie nicht, dass bei transportbedingter Verspätung die Gültigkeit des Zertifikats zur Schädlingsbehandlung abläuft.

Dies sorgt für eine Zeitersparnis und schlussendlich sparen Sie so auch Kosten ein. Kunststoffpaletten haben in der Hinsicht also einen deutlichen Vorteil gegenüber Holzpalletten.

International Plant Protection Convention (IPPC)

Diese Spezialbehandlung gegen Ungeziefer fällt unter die Konvention des International Plant Protection Convention (IPPC). Im Gegensatz zu Plastikpaletten müssen Holzpaletten (genauso wie andere Verpackungen aus Holz) den hier gestellten Forderungen entsprechen, wenn sie für den Export genutzt werden.

Das IPPC ist ein internationales Abkommen, wodurch die Einführung und Ausbreiten von Schädlingen, die Pflanzen und pflanzliche Produkte befallen, so gut wie möglich unterbunden wird. Des Weiteren fällt auch die Weiterentwicklung adäquater Maßnahmen zur Bestreitung solcher Schädlinge hierunter. Eine Kommission stellt die International Standards for Phytosanitary Measures (ISPMs) auf, weltweit gültige Normen, die von einem Expertenteam formuliert werden.

Kunststoffpaletten

Die IPPC Konvention bezieht sich auch den Export von Holzpaletten. Plastikpaletten müssen also keiner Schädlingsbehandlung unterzogen werden. Durch die dichte Beschaffenheit des Materials und dem verwendeten Kunststoff ist es unmöglich, dass sich Ungeziefer in der Palette einnistet. Darüber hinaus gibt es keine Vorschriften, die an den Export von Kunststoffpaletten gebunden sind. Das bedeutet, dass der Export von Kunststoffpaletten in Bezug auf Zeit und Kosten effizienter ist als mit Holzpaletten.

Falls Sie mehr zur Gesetzeslage rundum das Thema Export wissen möchten, können Sie für weitere Informationen gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Taylorweg 2
5466 AE  Veghel
NIEDERLANDE
(Hier Standort auf der Karte ansehen)