DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Lagerverwaltungssoftware

  • Marke: Modula
  • Modell: WMS

Modula, das in Ihre betrieblichen Informatik-Systeme integrierte elektronische Lager.


Ausführliche Beschreibung von Lagerverwaltungssoftware

Für die Verwaltung und integrierte Steuerung der automatischen Lager hat Modula die Überwachungssoftware Modula WMS entwickelt. Das System basiert auf der relationalen Datenbank Microsoft SQL Server Express 2008. Die Schnittstelle wurde in der Microsoft .Net Umgebung entwickelt. Abhängig von der Konfiguration des Produkts können verschiedene Clients vorhanden sein, bei denen das Programm installiert wird, um ein komplettes Multi-Client-Management des Lagers zu erzielen.

Damit die Software den verschiedenen Anforderungen angepasst werden kann, wurde sie in Pakete unterteilt, die auch zu einem späteren Zeitpunkt installiert und aktiviert werden können. Ausgangspunkt ist eine kostenlose Basisversion, mit der bereits eine vollständige Verwaltung des Hochregallagers sowie eine erste Integration mit dem betrieblichen Verwaltungssystem möglich ist, die auf einem manuellen Austausch von Textdateien mit festem Layout basiert. Hier können ein paar Module hinzugefügt werden, durch welche die Funktionalität erweitert wird: eines für die fortgeschrittene Verwaltung der Sicherheit, bei der z.B. der Zugang zu den Behältern in Verbindung mit dem Benutzer geregelt wird, sowie ein weiteres für den automatischen Import und Export per ASCII-Datei vom und zum Verwaltungssystem.

Neben der Basisversion gibt es die Standardversion, die durch eine Reihe von Funktionen ergänzt wird und ein besseres Lager-Management sowie eine größere Integration in das betriebliche Verwaltungssystem ermöglicht. Bereits mit der Standardversion können fortgeschrittene Funktionen wie Chargen, Fristen, automatische Verbindungen u.a. gesteuert werden. Die Standardversion kann durch eine Reihe von Modulen ergänzt werden, um die manuellen Lager ggf. mithilfe von Terminals mit Funkfrequenz zu steuern und so der Verwaltung der Lagerdaten bzw. der Umschlag-Verwaltung im eigentlichen Sinne weitere Funktionen hinzuzufügen. Außerdem kann ein WEB-Modul installiert werden, mit dem die Konsultation des Lagers über das betriebliche Intranet möglich ist, damit die Software nicht am eigenen Arbeitsplatz installiert werden muss und es nicht nötig ist, ihre Verwendung zu erlernen.

Durch Nutzung der Möglichkeiten des Microsoft SQL Servers erfolgen alle Backups und Wartungen der Datenbank automatisch und machen keine Überwachung durch den Benutzer erforderlich noch führen sie zu einem Stillstand des Lagers. Alle Fenster können vom Benutzer personalisiert werden, und die Möglichkeiten zur Einordnung, Suche und Filterung der Daten können verwendet werden, um alle Konsultationen des Lagers zu beschleunigen. Einfache graphische Instrumente erlauben sowohl beim ersten Füllen als auch während des normalen Gebrauchs eine schnelle Verwaltung der Kartierung des Lagers.

Neben den vorkonfigurierten und den Standard-Reports stellt das Programm fortgeschrittene Instrumente zur Verfügung, um echte personalisierte Reports zu erstellen. Die fortgeschrittene Lagerverwaltung stellt außerdem Instrumente zur Verfügung, die der Leistungsoptimierung des Lagers dienen, wie z.B. die Möglichkeit zur Steuerung der Auslagerungen im “Batch-Picking”-Modus, bei der mehrere Entnahmen zusammengelegt werden und gleichzeitig die Möglichkeit von Fehlern verringert wird.

Mit der Verwaltung der manuellen Bereiche können ebenfalls fortgeschrittene Umschlag-Logiken gesteuert werden, die intern das Material verwalten, um zum einen Vorratsbereiche und zum anderen Picking-Bereiche zu schaffen.

Zugehörige Produkte zu: Lagerverwaltungssoftware
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-14814484