DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Gemeinsam für ethisches Verhalten - Kemapack tritt BME-Verhaltenskodex bei

  • 21/11/2012, Landsberg

  • Die Kemapack GmbH, Landsberg, ist dem Verhaltenskodex des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) beigetreten.

 

Die Kemapack GmbH, Landsberg, ist dem Verhaltenskodex des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) beigetreten. Das Unternehmen verpflichtet sich damit grundlegenden ethischen Grundsätzen gegenüber Kunden, Mitbewerbern und Geschäftspartnern.

Der BME Code of Conduct enthält u.a. Regeln zur Bekämpfung von Korruption, zu kartellrechtswidrigen Absprachen sowie zur Einhaltung ethischer Grundsätze gegenüber Lieferanten. Die Implementierung der Verhaltensrichtlinie bei Kemapack fordert Personen im Unternehmensumfeld zur Einhaltung einheitlicher sozialer Normen auf. Dies gilt sowohl für die Mitarbeiter des Unternehmens als auch für in- und ausländische Lieferanten, mit denen Kemapack zusammenarbeitet.

„Für Unternehmen ist ihre Reputation ein entscheidendes Qualitätsmerkmal," ist Reinhard Scheuermann, Geschäftsführer der Kemapack GmbH, überzeugt. Mit Unterzeichnung des BME-Verhaltenskodex verleiht Kemapack seiner Forderung nach fairen und ethisch verantwortungsvollen Handlungsansätzen in der Wirtschaft Nachdruck. Dabei stehen neben stark regulierten Themenfeldern wie Wirtschaftskriminalität (etwa Korruption und Untreue) oder Kartellrecht soziale und umweltbezogene Anliegen im Blickfeld des Unternehmens: Wahrung der Menschenrechte, Umweltverantwortung und Gesundheitsschutz sowie faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Gleichbehandlungsgrundsätzen. Diese Standards sollen auch in der Lieferkette gefördert und von den Lieferanten selbst aktiv befolgt werden.

Die Einhaltung des BME Code of Conduct wird bei allen teilnehmenden Unternehmen durch ein verpflichtendes Selbstauskünfteverfahren jährlich überprüft.

Das Unternehmen
Die Kemapack GmbH, mit einer Zentrale in Landsberg am Lech und Verkaufsbüros in Bamberg und in Appenzell (Ostschweiz), ist ein im deutschsprachigen Raum agierender Systemanbieter in der Versand-, Verpackungs- und Logistikbranche. Das Unternehmen hat sich auf Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Umreifen, Stretchen und Kanten schützen spezialisiert. Das umfangreiche Portfolio an Service-Leistungen charakterisiert das Unternehmen als Partner der Industrie und garantiert den Kunden maximale Produktverfügbarkeit und Investitionssicherheit.

Informationen zum BME Verhaltenskodex
Der BME-Code of Conduct enthält fundamentale Regeln zur Bekämpfung von Korruption, zu kartellrechtswidrigen Absprachen, Kinder- und Zwangsarbeit sowie zur Einhaltung ethischer Grundsätze gegenüber Lieferanten. Er formuliert zudem Grundsätze zur Einhaltung von Menschenrechten, zu Umwelt- und Gesundheitsschutz und fairen Arbeitsbedingungen.
Die BME-Verhaltensrichtlinie verweist auf den internationalen Referenzrahmen des „UN Global Compact" und damit auf weltweite, unternehmensübergreifende Zusammenhänge.
Dem Kodex des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. sind bis jetzt u.a. folgende Unternehmen beigetreten: Hochtief AG, Fraport AG, Allianz, Merck KGaA, SMA Solar Technology AG und die Rational AG.