DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Inka-Paletten setzt 11,5 Millionen Paletten ab

  • 23/01/2009, Siegertsbrunn

  • Die INKA Paletten GmbH setzte im Jahr 2008 in Europa 11,5 Millionen Paletten ab und zog damit gegenüber dem Rekordjahr 2007 gleich. Die Einwegpaletten aus Holzwerkstoff werden vorrangig als Exportpaletten eingesetzt

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!
Trotz Eintrübung der europäischen Exportwirtschaft im zweiten Halbjahr 2008 erreichte die INKA Paletten GmbH mit 11,5 Millionen verkauften Paletten in Europa die Rekordzahlen aus dem Jahr 2007. Im Jahr 2008 wurden europaweit 11,5 Millionen Paletten abgesetzt, davon etwa 3,5 Millionen im Euro-Paletten-Format 800 mal 1.200 Millimeter. In Deutschland setzte die INKA Paletten GmbH 6 Millionen Paletten ab und hat damit einen stabilen Marktanteil von rund 15 Prozent bei Holzeinwegpaletten.

Formatfrage

Um Transportkapazitäten der Lkw optimal zu nutzen, greifen immer mehr Verlader und Spediteure bei kleinformatigen Sendungen zu kleinformatigen Paletten, etwa im Halb- oder Drittel-Euro-Format. Im Überseegeschäft steigt die Bedeutung von speziellen Containerpaletten im Format 760 mal 1.140 Millimeter und 1.140 mal 1.140 Millimeter. Anders als Paletten im Euro-Format sind diese Exportpaletten auf die Innenabmessungen der Überseecontainer zugeschnitten, was eine Verladung ohne Leerraum zulässt. Aber auch aus dem Bereich der Euro-Formate kommen Impulse, schließlich diskutieren Spediteure und Verlader die Kosten des Palettentauschs immer wieder kontrovers.

Das aktuelle Preisniveau der Inka-Paletten bewegt sich nach Preissteigerungen im Jahr 2007 wieder auf dem Niveau des Jahres 2006. „Dies ist nicht etwa eine Folge einer Absatzkrise im Export", betont Peter Fischer, Geschäftsführer der INKA Paletten GmbH. „Vielmehr haben sich die Preise für unsere Rohstoffe Restholz und Spezialleim wieder beruhigt." Um die Exportwirtschaft durch niedrige Palettenpreise zu stützen, will die INKA Paletten GmbH weitere Möglichkeiten zu Preissenkungen stets prüfen.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Bahnhofstr. 21
85635  Siegertsbrunn/München
Bayern - DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)