DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Zukunftsweisendes Spannkonzept für die 5-Achs-Bearbeitung

  • 04/11/2008, Sulz am Neckar

  • Die KIPP 5-Achsspanner komplettieren moderne Fräszentren zu einem unschlagbaren Gesamtkonzept

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!

Viele Produkte werden immer komplexer und müssen zudem in kürzester Zeit mit höchster Genauigkeit hergestellt werden. Um diese Kriterien erfüllen zu können, müssen die Werkstücke immer häufiger komplett bearbeitet werden. Die modernen Fertigungstechnologien bei Werkzeugmaschinenherstellern haben sich aus diesem Grund in Richtung 5-Achsenbearbeitung weiterentwickelt. Durch die Komplettbearbeitung der Werkstücke auf 5-Achszentren wird die hohe Maschinengenauigkeit komplett auf das Werkstück übertragen.

Durch die größeren Gestaltungsmöglichkeiten der Werkstücke bei der
5-Achsbearbeitung ist ein leistungsfähiges Spannsystem Voraussetzung für die effiziente Nutzung dieser Maschinen. Unter anderem ist ein optimales Spannsystem Garant dafür, dass aus den komplexen Verfahrwegen der Maschine ungehindert ein hochgenaues Werkstück entstehen kann.
Von entscheidender Bedeutung beim Spannsystem ist neben der einfachen Bedienung auch die garantierte Kollisionsfreiheit der Bearbeitungsschritte. Da Kollisionen beim Bearbeiten sehr teuer werden, können Spannsysteme entscheidende Vorteile bieten. Bei der 5-Achsbearbeitung sind neben der geeigneten Maschine und dem Spannmittel auch die Werkzeuge von entscheidender Bedeutung. Diese sollten so kurz wie möglich und stets im idealen Winkel angestellt sein, um eine hervorragende Präzision und Oberfläche zu erreichen. Gleichzeitig werden die Durchlaufzeiten bei dieser 5-Achsbearbeitung verkürzt.

KIPP 5-Achsspanner

Gemessen an vergleichbaren Spannsystemen ermöglicht der KIPP 5-Achsspanner tatsächlich eine störkanten- und vibrationsfreie Bearbeitung mit höchsten Schnitt- und Vorschubkräften. Er ermöglicht den Einsatz von extrem kurzen Werkzeugen, um die erforderlichen Toleranzen und Oberflächenqualität am Werkstück zu garantieren.
Das Besondere des KIPP 5-Achsspanners bildet die Lagerung des beweglichen Spannbackens. Sie ist elastisch in Spannrichtung, aber absolut steif in Richtung Maschinentisch. Ein weiterer Punkt ist die Anordnung der Zugspindel direkt unter der Werkstückauflage. Dies führt zu einem extrem kurzen Kraftfluss beim Spannen der Werkstücke. Ein Aufweiten der Spannbacken unter Last, sowie das Verspannen des Maschinentisches wird dadurch verhindert.
Die Spannbacken des KIPP 5-Achsspanner lassen sich von 26 mm bis zu einer beliebigen Spannweite verschieben. Die Spannweite wird quasi von der Tischgröße der Maschine begrenzt. Die Zugspindel lässt sich auf diese Spannweite verlängern. Der KIPP 5-Achsspanner kann für T-Nutentische aller gängigen Nutenabstände und Nutenbreiten aufgebaut werden. Ebenso kann er für Lochrastersysteme mit Rasterabstand 40 mm und 50 mm, sowie Systemgrößen M12 und M16 verwendet werden.
Durch seinen modularen Aufbau können die Spannbacken von 100 mm bis 250 mm aufgebaut werden. Die Backenbreite beträgt 100 mm.

Spannvorgang:

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schraubstöcken wird die bewegliche Backe von Hand bis etwa 1mm vor das Werkstück positioniert. Nach Festziehen der Grundplatte des beweglichen Backens, erfolgt der eigentliche Spannvorgang über eine entsprechend lange Zugspindel mit Hilfe eines Drehmomentschlüssels. Bei einem Drehmoment von 116 Nm wird eine Spannkraft von max. 42 kN erzeugt. Ausprägungen an den Spannbacken sorgen für formschlüssiges Spannen ohne jede Vorprägung der Werkstücke. Dadurch beträgt die Einspanntiefe des Werkstückes nur etwa 8mm. Dementsprechend können auch unbearbeitete Werkstücke, deren Spannflächen nicht hundertprozentig parallel sind, sicher eingespannt und bearbeitet werden. Die verschiedenen Spannpins (Flach, Spitz, Ringschneide) können schnell an den Spannbacken ausgetauscht werden.

Vorteile des KIPP 5-Achsspanners:

  • Störkantenfreie 5-Seiten-Bearbeitung
  • Spannkraft bis 42 kN, die nicht durch Aufweitung der Spannbacken verloren geht
  • Sehr hohe Steifigkeit
  • Keine Vibrationen beim Fräsen
  • Spielfreie Lagerung der Spannbacken
  • Kurzer Kraftfluss beim Spannen
  • Direkt unter der Werkstückauflage angebrachte Zugspindel
  • Flexibel einsetzbar für Lochrastersysteme und Nutentische
  • Beliebig verlängerbare Spannweiten der Spannbacken, bis auf Größe des Maschinentisches
  • Spannbackenhöhe bis 250 mm über Maschinentisch durch modularen Aufbau möglich
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Heubergstr. 2
72172  Sulz am Neckar
Baden-Württemberg - DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)