DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

HALTEC - Systemhallen als wirtschaftliche Alternative im Industrie- und Gewerbebau

  • 10/07/2012, Hemer

  • Ein neues Gebäude, schneller und bis zur Hälfte günstiger als ein Massivbau, aber ebenso funktionell? Der Firma HALTEC Hallensysteme gelingt dies mit hochwertigen Stahl- und Leichtbauhallen.

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!

Das international agierende Unternehmen realisiert Bauvorhaben für die unterschiedlichsten Branchen: von Lagerflächen und Logistik-Zentren über Werkstatt-, Betriebs- und Produktionsgebäude bis hin zu repräsentativen Verkaufs- und Ausstellungsräumen. Zum Leistungsangebot gehören ein umfassender Beratungs- und After-Sales-Service sowie eine auf die Bedürfnisse der Bauherren zugeschnittene Finanzierung.

Seine Marken Stahlflex und Aluflex produziert der Hallenhersteller nach dem Baukasten-Prinzip im eigenen Werk in Deutschland, wobei ein hoher Vorfertigungsgrad kurze Liefer- und Montagezeiten garantiert. Für eine bedarfsgerechte Gestaltung sorgt ein umfangreiches Sortiment an Ausstattungen. Ob Lkw-Andockstationen, Kranbahnen, Photovoltaik-Anlagen, gläserne Fassaden, Büroflächen oder mehrgeschossige Immobilien - nahezu jeder Wunsch lässt sich erfüllen.

Der Clou: Die modularen Hallen können rasch erweitert und im Rastermaß beliebig verlängert werden. Wird der Standort verlagert, ziehen sie einfach mit. Selbst bei stark schwankenden Anforderungen bleibt man so immer flexibel, um schnell auf Veränderungen am Markt zu reagieren. Vorteile, die auch namhafte Global Player schätzen.

"GreenBuilding"-Zertifizierung für Siemens
Die Siemens AG beispielsweise machte für zwei neue Logistikhallen eine hohe Energie-Effizienz zur Auflage, um die sogenannte "GreenBuilding"-Zertifizierung zu erhalten. Für diese Auszeichnung müssen die Grenzwerte der Energieeinsparverordnung (EnEV) um mehr als 30 Prozent unterschritten werden. Die Vorgaben ließen sich mit Stahlflex-Hallen erfüllen. Durch eine Dachverkleidung aus Sandwich-Elementen mit hohem Dämmwert (U-Wert) wurden sie u. a. zu grünen Gebäuden.

Eine der Stahlhallen wurde als Kundenabnahme-Zentrum an ein Bestandsgebäude angebaut, mit Durchgangsschleusen als Transportwege. „Wir dachten zuerst, dass es mit den Schleusen vielleicht Probleme geben würde, weil eine Stütze an einer Stelle den Durchgang versperrte", erinnert sich der Projektleiter von Siemens, „den Produktionsablauf hätten wir dann nicht mehr wie geplant durchführen können." Eine unbegründete Befürchtung: „HALTEC passte die Konstruktion einfach an die Gegebenheiten an, genau so, wie wir es uns vorgestellt hatten."

Zweischiffige Lagerhallen für Opel
Die Adam Opel GmbH wiederum benötigte auf ihrem Werksgelände mehr als 16.000 Quadratmeter Lagerraum, kurzfristig und nur für sechs Monate. In solchen Fällen ermöglicht HALTEC mit Mietoptionen eine temporäre Nutzung. Gebaut wird auch hier jede Halle individuell. Und erst am Ende der variablen Laufzeiten entscheidet dann der Auftraggeber über Mietverlängerung, Übernahme oder Rückbau.

Muss es außerdem sehr schnell gehen, sind Aluflex-Leichtbauhallen oder Industriezelte gefragt. Sie lassen sich, abhängig von Größe und Ausstattung, innerhalb weniger Tage auf Asphalt, Pflaster oder Schotter fundamentfrei mit Erdnägeln errichten. Auf Beton werden sie direkt verdübelt.

Das Ergebnis für den Automobil-Konzern: Sechs zweischiffige Leichtbauhallen mit Planen-Dächern, Wänden aus Trapezprofil, Rolltoren, Fluchttüren, Heizgebläse und Beleuchtung. Die termintreue Übergabe sorgte bei Opel für große Zufriedenheit: „Unser Auftrag wurde vom ersten Gespräch an professionell abgewickelt. Service, Preis und Qualität haben uns überzeugt." Nach einem halben Jahr wurden die Lagerhallen wieder demontiert und das Werksgelände konnte umgehend für andere Zwecke genutzt werden.

Über HALTEC
Die HALTEC Hallensysteme GmbH ist im Industrie- und Gewerbebau international tätig. Das inhabergeführte Unternehmen hat sich auf Stahlhallen, Leichtbauhallen und Industriezelte in Systembauweise spezialisiert. Sonderkonstruktionen, Mietoptionen, ein umfassender Beratungs- und After-Sales-Service sowie eine individuelle Finanzierung gehören zum Leistungsangebot des Herstellers und Anbieters. Seit der Gründung 1996 ist die mittelständische Unternehmensgruppe auf mehr als 15 Standorte in Europa gewachsen. Hauptsitz ist im nordrhein-westfälischen Hemer, die Produktion nördlich von Berlin.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Hauptstraße 285-291
58675  Hemer
Nordrhein-Westfalen - DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)