DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

HALTEC: Ab durch die Miete – mit maßgeschneiderten Stahlhallen

  • 23/10/2012, Stuttgart

  • Wer Stahlhallen zur Miete errichten lassen möchte, muss sich im Industrie- und Gewerbebau mit Standard-Konstruktionen begnügen. Doch es geht auch anders: Die Firma HALTEC setzt den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen.

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!

Wer Stahlhallen zur Miete errichten lassen möchte, muss sich im Industrie- und Gewerbebau mit Standard-Konstruktionen begnügen. Doch es geht auch anders: Die Firma HALTEC setzt den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen.

Im rasanten Geschäftsleben der globalen Welt gewinnen räumliche und zeitliche Flexibilität für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Die Märkte sind permanent in Bewegung, langfristige Planungen werden zunehmend schwieriger. Die Investitionsentscheidung für ein neues Gebäude ist daher keine leichte - und in wirtschaftlich turbulenten Zeiten durch unvorhersehbare Auftragsentwicklungen mit Unsicherheit behaftet. Oft ist ungewiss, ob die neu geschaffenen Kapazitäten tatsächlich dauerhaft gebraucht werden. Oder es ist schon im Vorfeld klar, dass diese nur vorübergehend zur Verfügung stehen sollen. Temporäre Fertighallen stellen in solchen Fällen zwar eine Alternative dar, branchen- und kundenspezifische Bedürfnisse kommen hier aber meist zu kurz.

Was also ist die Lösung, wenn der Platz buchstäblich eng wird? Gibt es Anbieter, die Stahlhallen auch als Mietobjekte nach den Wünschen der Auftraggeber konstruieren? Der international agierende Hallenhersteller HALTEC hat sich genau diesem Anspruch verschrieben. Ein Alleinstellungsmerkmal des mittelständischen, für Innovation ausgezeichneten Unternehmens.

Die im eigenen Werk in Deutschland produzierten Hallen der Marke Stahlflex werden in modularer Bauweise errichtet, die als deutlich schneller und günstiger gilt als herkömmliche Bauarten. Neben einer individuellen Architektur garantiert das von hauseigenen Ingenieuren entwickelte Baukasten-System maximale technische Optionen. Das Ergebnis sind hochwirtschaftliche Immobilien für Industrie, Handel und Gewerbe - von Lagerflächen und Logistikzentren über Werkstatt-, Betriebs- und Produktionsgebäude bis hin zu repräsentativen Verkaufs- und Ausstellungsräumen mit Büroflächen.
Jede Miethalle ist ein Unikat in Größe, Form und Ausstattung. Hallenhöhen bis 12 Meter, beliebige Längen, große freitragende Spannweiten sowie mehrschiffige und mehrgeschossige Gebäude sind realisierbar.

Soll das Dach schräg ansteigen, flach oder lieber spitz sein? Ist eine ungedämmte, leicht oder hoch isolierte Halle am zweckmäßigsten? Welche Türen, Tore und Fenster werden an welcher Stelle benötigt? Bauherren werden bei allen Anforderungen umfassend beraten. Unterschiedliche Dach- und Wandverkleidungen lassen sich kombinieren. Eine reiche Farbauswahl für Fassaden und Kantteile verspricht markante optische Akzente, passend zum Corporate Design der Auftragsfirma.

Im Halleninnern sorgt intelligente Beleuchtungs- und Lüftungstechnik für ein angenehmes Arbeitsklima. Detaillösungen wie Lkw-Andockstationen, Solarmodule, RWA-Anlagen, Heizsysteme, Lichtbänder und -kuppeln oder Schaufenster sind Programm. Auch besondere Ansprüche werden berücksichtigt, beispielsweise sehr hohe Wind- und Schneelasten oder Hallenkrane.

Im Sinne bester Qualität "made in Germany" liefert HALTEC selbst bei kurzen Mietzeiten unter 12 Monaten alle tragenden Stahlbauteile standardmäßig feuerverzinkt. Dies bedeutet den effektivsten und langlebigsten Korrosionsschutz überhaupt. Nicht immer ist ein Hallenfundament erforderlich. Mit Zustimmung des örtlichen Bauamtes können temporäre Bauwerke auch mit Erdnägeln verankert werden.

 Keine Kapitalbindung für Bauherren

Die Vorteile von Miethallen liegen auf der Hand: Sie halten Unternehmen den Rücken frei für andere Investitionen und ermöglichen ohne Kapitalbindung zu expandieren. Die liquiden Mittel und der Kreditrahmen werden geschont. Die Eigenkapitalquote bleibt unverändert, der Finanzierungsaufwand ist gering. Es entstehen nur fix kalkulierbare Kosten. Und die Miete ist in voller Höhe abschreibbar.

HALTEC empfiehlt für ungedämmte Hallen eine Mietdauer ab einem Jahr, für isolierte ab zwei Jahren. Am Ende der variablen Laufzeiten entscheidet dann der Bauherr über Verlängerung, Übernahme oder Rückbau. Anpassungen und Erweiterungen der Halle an den aktuellen Bedarf sind während der Miete möglich.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Hauptstraße 285-291
58675  Hemer
Nordrhein-Westfalen - DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)