DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

DENIOS: "Nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt hinterlassen"

  • 06/09/2012, Bad Oeynhausen

  • Ausstellungseröffnung "WasserWissen" in der DENIOS-Akademie in Bad Oeynhausen - Fachtagungen für professionelle Anwender
  • Firma: DENIOS AG

 

Im Beisein des Staatssekretärs Udo Paschedag aus dem nordrhein-westfälischen Umweltministerium, eröffnete DENIOS-Vorstand Stefan Albrink am Donnerstag, den 6. September, die Ausstellung "WasserWissen - die wunderbare Welt des Wassers" in der DENIOS-Akademie an der Dehmer Straße in Bad Oeynhausen.

Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) ins Leben gerufene Ausstellung lenkt den Blick auf das kostbare Gut Wasser. Sie zeigt anhand vieler interaktiver Exponate, wofür die wertvolle Ressource gebraucht wird und wie der Mensch zu ihrem Schutz beitragen kann.

Die Ausstellung steht bei DENIOS unter der Schirmherrschaft des nordrhein-westfälischen Umweltministers Johannes Remmel. Dessen Staatssekretär Paschedag lobte die Anstrengungen der DENIOS AG: "Sie bringen Ökologie und Ökonomie zusammen. Und zeigen damit, dass Umweltschutz nicht nur kostet, sondern dass man damit auch Geld verdienen kann."

Albrink betonte, dass die Erhaltung und der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen eine dauerhafte Herausforderung sei: "Wenn wir nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt hinterlassen wollen, dann müssen wir heute die richtigen Weichen stellen."

DENIOS habe früh die Bedeutung des globalen Umwelt- und Gewässerschutzes erkannt. Um das Grundwasser als Ressource für Trink- und Nutzwasser zu bewahren und das gesamte Ökosystem zu schützen.

Für Vereine und Fachverbände veranstaltet das Unternehmen Fachtagungen mit interessantem Rahmenprogramm, wie dem spektakulären Experimentalvortrag. Er zeigt eindrucksvoll und unterhaltsam, welche Gefahren selbst von kleinen Mengen Gefahrstoffen ausgehen. Die Fachtagung "WasserWissen" liefert konkrete Ansätze zur Umsetzung der gesetzlichen Rahmenbedingungen (TRGS 510) und unterstützt die Teilnehmer dabei, ihrer täglichen Verantwortung im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gerecht zu werden. Fachvorträge mit großem Praxisbezug halten die Teilnehmer auf dem aktuellen Stand der relevanten Gesetzgebung. Die DENIOS-Fachtagungen sind vom VDSI als Fortbildung von Fachkräften im Sinne des § 5 Abs. 3 ASiG anerkannt und decken einen Teil der Unterweisungspflichten des Unternehmens ab (2 VDSI-Punkte).

Aber auch Lehrer und Schüler sind zum Besuch der Ausstellung eingeladen. Für sie hält DENIOS ergänzende Unterrichtsmaterialien bereit, um sie an das Thema heranzuführen.

"Nachhaltigkeit und ressourcenschonende Produktion sollte heute in allen industriellen Bereichen eine Selbstverständlichkeit sein - und ist es natürlich auch bei DENIOS.", machte Albrink deutlich. "Die Besonderheit bei DENIOS liegt darin, dass das Produkt selbst für Nachhaltigkeit sorgt. Denn es versetzt andere Unternehmen erst in die Lage, umweltschonend zu produzieren. Unsere gesamte Firmenphilosophie ist auf diesem Gedanken aufgebaut."

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Dezember geöffnet. Interessierte Besuchergruppen wenden sich zwecks Terminabsprache bitte an den DENIOS-Veranstaltungsmanager Tim Frischholz (tif@denios.de).

Termine Fachtagung + Ausstellung "WasserWissen", Themenschwerpunkt TRGS 510:
23.10.2012 und 06.12.2012

Die Veranstaltungen finden jeweils zwischen 9.00 und 16.00 Uhr in der DENIOS-Akademie in Bad Oeynhausen statt. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Unternehmens (www.denios.de).