DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Denios: Brandschutz-Regallager mit Schiebetoren und bis zu 120 Minuten Brandschutz

  • 16/06/2014, Bad Oeynhausen

  • Brandschutzcontainer mit 120 Minuten Feuerwiderstandsfähigkeit – das scheiterte bisher an den Türsystemen. Doch nun hat DENIOS das Problem gelöst.
  • Firma: DENIOS AG

 
Nach dem begehbaren Container BMC bietet DENIOS nun auch den Regalcontainer FBM mit einer Einstufung gemäß REI 120 für das Gesamtsystem an - auch für die Variante mit Schiebetoren.

Das Brandschutz-Regallager FBM erfüllt dank doppelter Stahlrahmenkonstruktion und der nicht brennbaren Isolierung aus Mineralwoll-Paneelen (Baustoffklasse A) die aktuellen europäischen Brandschutz-Anforderungen der EN 13501 (REI 120). D.h., die Baureihe hält einer Brandeinwirkung von innen und außen von bis zu 120 Minuten Stand.

Auch die Schiebetore - bisher der neuralgische Punkt eines Brandschutzcontainers - stehen nun erstmals mit einer Einstufung gemäß EI 120 (EN 13501-2) zur Verfügung.

Da in Deutschland zur Zeit eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten gefordert ist, wählen viele Kunden eine ausreichende F90/EI 90-Tür. Sie verzichten auf den Einbau einer höherwertigen, aber auch teureren F120/EI 120-Tür, durch die der Brandschutzcontainer als Gesamtsystem gemäß REI 120 eingestuft werden würde.

Dennoch profitiert der Kunde. Als international agierendes Unternehmen orientiert sich DENIOS bereits heute an den Vorschriften anderer europäischer Länder. Aus Gründen der Standardisierung, mit der auch eine Kosteneffizienz einhergeht, baut DENIOS den Container-Korpus nur in der gemäß REI 120 eingestuften Ausführung. Der deutsche Kunde bestellt also in der Regel einen F90/REI 90-Container, aber er erhält REI 120 - zumindest auf den Korpus bezogen. Durch den Einbau bedarfsorientierter Elemente bestimmt er die notwendige Einstufung des Gesamtsystems letztlich selbst.