DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Falttor

Falttor
  • Marke: CONTROLSA

Falttor für Innen- und Außenbereich, mit/ohne Belüftungsgitter, mit elastischem Verstärkungsprofil


Ausführliche Beschreibung von Falttor

Im Jahr 2000 hat CONTROLSA auf Grund vielfacher Anfragen das Falttor in sein Sortiment aufgenommen. Das Falttor garantiert auch bei weitgespannten Durchgängen Stabilität und Sicherheit. Die einzelnen Sektionen des Falttors sind mit Verstärkung versehen und werden beim Öffnen, dank der Abstände zwischen den Sektionen, einfach aufeinandergefaltet. Die Sektionen sind über eine Achse mit den Seitenschienen verbunden. Die Torwand springt bei zu hohem Gegendruck aus den seitlichen Schienen heraus und kann danach einfach einfach eingeführt werden.
Dank seiner Struktur kann das Tor bei jeder Windstärke und für jede Toröffnung eingesetzt werden.

Vertikale Seitenschienen
Die Seitenschienen bestehen aus gepreßtem Aluminium und sind auch aus rostfreiem Stahl lieferbar. Die Übergänge sind, wie die Torwand, aus PVC.

Faltsystem
Das Tor wird über die seitlichen Achslager gefaltet.

Torwand
Zur größeren Stabilität ist die Torwand mit eingelassenen Verstärkungen aus hochresistenter Polyester-Fiber versehen und springt bei zu hohem Gegendruck aus den seitlichen Schienen heraus. Die Torwände sind in verschiedenen Farben und Stärken erhältlich.
Auf Wunsch kann das Tor mit Sichtfenstern versehen werden. Es ist feuerfest (Typ M2) und resistent gegenüber Pilzen und UV-Strahlung.

Bedienung er:

  • Taste
  • Kette
  • Magnetfeld
  • Fotozelle
  • Radar
  • Fernbedienung

Elektronische Steuerung
Die elektronische Steuerung des Tores besteht aus einem Frequenzumformer und einer Auto-Programmierung, durch die das Tor an Monophasen-Strom (220 V Monophase + Nullleiter + Erdleiter) angeschlossen werden kann. Weiterhin verfügt es über eine Kontrollautomatik des oberen und unteren Anschlags, bei der Geschwindigkeit, Beschleunigung und Abbremsung des Einrollvorgangs eingestellt werden können. Dank der Integration neuester elektronischer Technologien kann das Tor an andere Datennetze (profibus, modbus, two-wire-connections, etc.) angeschlossen oder mittels einer Fernbedienung (xcada, etc.) gesteuert werden.
Im Falle eines Stromausfalls wird das Tor automatisch von einem Monophase-Notstrom-System (UPS) gespeist. Die Anzahl der ausführbaren Funktionen hängt vom Tortyp, seinen Maßen und seinem Standort ab.

Elektronischer Sicherheitssensor und Sicherheitszelle
Das Tor ist mit einem elektronischen Sicherheitssensor ausgestattet, durch den das Tor nicht schließt, wenn ein Gegenstand im Weg ist. Er kommt zum Einsatz, wenn die Sicherheitszelle das Objekt nicht erkennt. Der Sensor veranlaßt die sofortige Rückwärtsbewegung des Motoren, eine Mechanik, die der Sicherheit von Personal und Waren gedacht ist. CONTROLSA empfehlt bei äußerst langen Faltoren eine photoelektrische Barriere statt eines elektrischen Sensors.

Schutzgrad
Normale Umgebungen ohne Kondensation.
Material PVC mit eingelassener Glasfiber
Farben rot, gelb, grün, blau, weiß, grau, orange, braun
Schließgeschwindigkeit 0,4 - 0,6 m/s
Öffnungsgeschwindigkeit 0,8 - 1,2 m/s
Stärke 0,8 mm
Zugehörige Produkte zu: Falttor
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-2932696596