Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen ein besseres Web-Erlebnis und einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien

Mit Reifeneinlagerung das Serviceangebot im Unternehmen erweitern und damit Kunden binden - das waren die wichtigsten Gründe für Feddersen Automobile zur Anschaffung der neuen Reifenlagerhalle mit Reifenregalen. Die äußerlichen Bedingungen standen schnell fest: Ein Grundstück mit vorgegebener Größe stand zur Verfügung und rund 230 Radsätze sollten einen Platz im neuen Heim finden. Wichtig für die Autohaus-Verantwortlichen war weiterhin, dieses Vorhaben mit einem regionalen Partner umzusetzen, der ein schlüssiges Konzept für die Reifenhalle und das Räderlager vorlegen und das Gesamtprojekt auch umsetzen kann. Nach einer Internetrecherche stieß der VW-Spezialist auf die Holzmindener Unternehmenskooperation Circle Hallensysteme  und Aczent Lagertechnik.

Ist ersteres Unternehmen Experte auf dem Gebiet des Hallenbaus, steuert die Firma Aczent Lagertechnik exzellentes Wissen und hervorragende Produkte zum Thema Reifeneinlagerung bei. Nach einem erfolgten Vor-Ort Termin verknüpft mit einer professionellen Beratung durch den Vertriebsleiter konnte das Unternehmensgespann den Kunden von seiner Qualität überzeugen.

Aufgrund der kompetenten Beratung, des günstigen Preises sowie der hohen Qualität der Produkte (Reifenlagerhalle und Reifenregale werden in Deutschland produziert), entschied sich das VW-Autohaus für die Firma Circle Hallensysteme.

Auf Grund der besonderen Grundstückskonstellation wurden 2 Leichtbauhallen á 7 x 10 Meter geplant und umgesetzt, die nun bei einer Hallenhöhe von 2,60m Platz für ca. 232 Radsätze bieten. Für die Reifeneinlagerung kamen die speziell für die Räderlagerung entwickelten Reifenträger (runde statt eckige Kanten) zum Einsatz. Qualität „Made in Germany", damit die Räder schonend wie in einem Bett liegen.

Machte sich die Firma Circle Hallensysteme anfangs einen Namen als Baumanager für individuelle Hallen, erweiterte der Hallenbauer nach einiger Zeit den Leistungsumfang um standardisierte Leichtbauhallen. Eine Leichtbauhalle vereint gleich mehrere Vorteile:

  • Zum Aufbau der Halle ist kein teures Fundament nötig.
  • Die Halle ist jederzeit in Länge und Breite erweiterbar.
  • Die Montage erfolgt innerhalb kürzester Zeit.
  • Jederzeit ist die Halle demontierbar und kann an anderer Stelle aufgebaut werden.
  • Eine Typen-Statik ist im Lieferumfang enthalten.
  • Die Befestigung erfolgt wahlweise mittels Erdnägeln oder Bodendübeln.
  • Eine hohe Schneelastsicherheit ist gegeben.