DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Continuous Inkjet-Codierer

Continuous Inkjet-Codierer
  • Modell: Linx 6900

Die neue Generation: Leistungsfähig, zuverlässig, leicht zu bedienen, robust - für die unterschiedlichsten Codieranforderungen


Ausführliche Beschreibung von Continuous Inkjet-Codierer

Mit der Innovation Linx 6900 setzt Bluhm Systeme ganz neue Maßstäbe im Bereich der Continuous Inkjet-Codierer. Leistungsfähig, zuverlässig und leicht zu bedienen, sind die robusten und zugleich formschönen Systeme für die unterschiedlichsten Codieranforderungen geeignet.

"Als Exklusiv-Partner von Linx für Deutschland und Österreich können wir mit dem neuen Linx 6900 den Wünschen unserer Kunden nach maximaler Betriebszeit, dauerhafter Zuverlässigkeit, niedrigen Gesamtkosten und hervorragender Druckqualität auch bei hohen Geschwindigkeiten gerecht werden", freut sich Dirk Prahl, Vertriebsleiter Codieren.
Effizient codiert der neue Linx 6900 unterschiedlichste Materialien. Je nach Druckkopf sind bis zu 5 Zeilen Text, Grafiken oder Barcodes möglich. Mit Schriftgrößen ab 0,7 mm je nach Druckkopf ist der Linx 6900 besonders für die Beschriftung von dünnen Kabeln, Schläuchen oder Steckverbindungen in der Kabel- und Elektroindustrie geeignet. Beim Einzeilendruck erreicht der Linx 6900 Geschwindigkeiten von 8,4 m in der Sekunde. Sein großer Textspeicher fasst über 1.000 Texte sowie voreingestellte und benutzerdefinierte Datums-, Zeit- und Schichtcodeformate. Auch Logos sind kein Problem.

Für ein noch einfacheres Handling verfügt der neue Linx 6900 über eine intuitive, farbige Benutzeroberfläche mit WYSIWYG-Anzeige und leicht navigierbarem Menü. Selbst bei aktivem Tintenstrahl lassen sich Texte schnell und einfach einrichten und in der Vorschau anschauen; mögliche Fehlerquellen sind auf ein Minimum reduziert. Das gilt auch für das saubere Nachfüllen von Tinte und Solvent.
Indem der Druckkopf automatisch die Strahlgeschwindigkeit und Viskosität prüft und gegebenenfalls nachsteuert, ist hohe Betriebssicherheit gewährleistet. Durch die einmalige und patentierte Reinigungsautomatik des Linx 6900, die bei jedem Abschalten den Druckkopf spült, sind zudem ein geringer Wartungsaufwand und ein störungsfreier Druckerstart sichergestellt.
Das bringt zusätzliche Einsatzverfügbarkeit in der Produktion. Der Linx 6900 verfügt über ein robustes, ästhetisch abgerundetes Edelstahlgehäuse, das der Bildung von Schmutznestern vorbeugt. Damit ist der Linx 6900 ideal für den Einsatz in Umgebungen mit hohen Hygieneanforderungen, wie zum Beispiel in der Pharma- und Kosmetikindustrie oder der Lebensmittelindustrie. Mit einem hohem Spritzwasserschutz (IP 55) lässt er sich gut reinigen. Für besonders staubige Produktionsumgebungen gibt es das Gerät optional mit IP65-Schutz.

Flexibel einsetzbar ist der Linx 6900 aber auch dank seiner 21 kg Gewicht und einfachen Steckverbindungen wie zum Beispiel der optionalen parallelen E/A- und Ethernetschnittstelle. Speziell für den Hochgeschwindigkeitsdruck gibt es die Variante Linx 6900 Swift und für pigmentierte Tinten den Linx 6900 Spectrum.
"Unsere Kunden profitieren bei dem innovativen System von einer Vielzahl neuer und verbesserter Merkmale. Bewährte Eigenschaften des Vorgängermodells Linx 6800 wurden bei der Entwicklung des Linx übernommen. Mit seiner hoch entwickelten Drucktechnologie ist der Linx 6900 eines der besten Produkte, die es zurzeit am Continuous Inkjet-Codierer-Markt gibt", fasst Prahl zusammen.
Weitere Produkte der Firma

.P-CTU-14814575