DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Antalis: Korrosionsschutz mit Konzept

  • 11/10/2012, Leinfelden-Echterdingen

  • Zur diesjährigen parts2clean stellt der Verpackungsmittelhändler Antalis Verpackungen (ehemals Brangs + Heinrich | Antalis) sein Konzept der Korrosionsschutzberatung sowie die verschiedenen Möglichkeiten des Korrosionsschutzes vor.

 

Informationen und/oder Preise anfordern

 

Ein Fehler ist aufgetreten und die Information wurde nicht gesendet.Ein Teil der Information konnte nicht versendet werden, bitte versuchen Sie es erneut!
Bitte, versuchen Sie es noch einmal!

Das Unternehmen kann als Teil der internationalen Antalis-Gruppe sämtliche Produkte und Leistungen auch europaweit koordiniert anbieten. Neben einem umfangreichen Sortiment an Verpackungsmaterial und -maschinen runden zahlreiche Dienstleistungen wie Laboruntersuchungen, Anwendungs- und Prozessoptimierungen das Leistungsprofil ab.

Korrosionsschutzmaterial

Insbesondere beim Export in andere Klimazonen oder bei langer Lagerhaltung ist Korrosionsschutz erforderlich, um irreparable Schäden durch Rost zu vermeiden. Antalis Verpackungen bietet verschiedene Korrosionsschutzmaterialien für unterschiedlichste Anwendungen. Grundsätzlich können zwei Methoden unterschieden werden: der Einsatz von Materialien, die VCI-Wirkstoffe abgeben, und die klassische Exportverpackung mit Sperrschichtmaterial und Trockenmittel.

Trockenmittel schützen empfindliche Güter vor Feuchtigkeit bzw. Korrosion. Sie beste-hen aus aktiviertem Ton, der granuliert in Beuteln aus staubdichtem, reißfestem Papier oder Vliesstoff abgepackt ist. Diese Trockenmittel entziehen der Luft den größten Teil der Feuchtigkeit. Eine Exportverpackung in Verbindung mit Aluminiumverbundfolie, Valéron oder TL-Folie ist bei dieser Methode Voraussetzung. Dieser Verpackungs-schutz wird u.a. für komplette Anlagen, EDV-Anlagen, Werkzeugmaschinen, optische und elektrische Geräte eingesetzt.

VCI-Korrosionsschutzverpackungen

Im Vergleich zu herkömmlichen Korrosionsschutzmaßnahmen, wie Öl- oder Fettbe-handlung, weist die VCI-Methode (Volatile Corrosion Inhibitors) vier wesentliche Vorteile auf: Sie ist zeitsparend, preiswert, sicher und umweltfreundlich.

VCI-Korrosionsschutzprodukte schützen wie folgt: In ein Trägermaterial (z.B. Papier oder Folie) sind VCI-Wirkstoffe (Korrosionsinhibitoren) eingearbeitet, die permanent ausdampfen. Innerhalb einer zugluftdicht geschlossenen Verpackung bildet sich eine sog. VCI-Atmosphäre. Die VCI-Wirkstoffe lagern sich an der Metalloberfläche an und bilden eine feuchtigkeitsabweisende Schutzschicht, so dass keine Reaktion zwischen Metall und Feuchtigkeit entstehen kann.

Sobald die Verpackung wieder geöffnet wird, verflüchtigen sich die Wirkstoffe von der Metalloberfläche. Eine Reinigung der verpackten Teile ist nicht nötig. Nachfolgende Fertigungsprozesse werden somit nicht gestört.
VCI-Lösungen gibt es sowohl auf Papier- als auch auf Folienbasis.

corrCONSULT

Im Mittelpunkt der Beratungsdienstleistung corrCONSULT steht die professionelle Un-tersuchung der gesamten Prozesskette. Um mögliche Korrosionsursachen lokalisieren und eliminieren zu können, wird vom Grundmaterial über die Fertigung, Reinigung, La-gerung bis hin zum Transport alles intensiv untersucht. Dabei steht das firmeninterne, modern eingerichtete Labor zur Verfügung. Neben verschiedenen Tests zu Papieren, Pappen, Folien und Klebebändern können dort auch aufwändige Transportsimulationen durchgeführt werden. Weiterreichende Prüfungen werden in Zusammenarbeit mit exter-nen Instituten durchgeführt.

Telefon
Telefon Nr. ansehen
Webseite
Zur Webseite
E-Mail
Mail senden
Adresse Bunsenstraße 11
70771  Leinfelden-Echterdingen
DEUTSCHLAND
(Hier Standort auf der Karte ansehen)