DAS INDUSTRIEVERZEICHNIS
Direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen

Algeco GmbH: Mobile Raumkonzepte rücken ins Blickfeld des Umweltschutzes


 

Während feststehende Gebäude in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus des Umweltschutzes und der Energieeinsparung gerückt werden, blickt kaum jemand auf die Ökobilanz ihrer beweglichen Pendants. Überraschend, wie man beim Weltmarktführer für mobile Raumlösungen, der Algeco GmbH in Kehl am Rhein, findet.
Unter dem Siegel „ECO-FUTURE" hat man dort jetzt zur Mobilmachung in Sachen Umweltfreundlichkeit für Miet- und Verkaufscontainer aufgerufen.


ECO-FUTURE bezeichnet ein nach Kundenwunsch modular gestaltbares Umweltschutzsystem für mobile Raumeinheiten. Es umfasst einzelne Energiespar-Ausstattungen, Energiesparpakete sowie in der Endausbaustufe komplette Energiesparcontainer mit maximalem Umweltschutzpotenzial.

Standardmäßig verfügt der ECO-FUTURE Energiesparcontainer über folgende Ausstattungen:

  • Thermostatventile für Waschbecken und Duschen
  • Beleuchtungssysteme mit hoher Energieeffizienz
  • Bewegungsmelder zur Beleuchtungssteuerung
  • Programmierbare Heizungsthermostate
  • Obentürschließer

Je nach Wunsch und Anforderung können weitere Einzelausstattungen gewählt werden:

  • Solar-Warmwasseraufbereitung
  • Klimaanlage mit Energie-Effizienzklasse A
  • Hochwertige Gas-, Pellets- oder Ölheizung

Bereits serienmäßig sind alle Containermodelle des Weltmarktführers mit Mineralwolldämmung und in den Sanitärräumen mit WC-Spülkästen inklusive Wasserspartaste versehen.

Die Notwendigkeit einer solchen Umweltschutzinitiative steht außer Frage: Nach Schätzung des Unternehmens dürften allein in der Bundesrepublik mehr als 100.000 Wohn-, Büro-, Bank-, Bau- und Kindergarten- beziehungsweise Schulcontainer im Einsatz sein. Europaweit betreut allein Algeco derzeit weit über 240 000 Einheiten im Miet- und Servicebestand. Ein enormes Raumaufkommen, in dem täglich erhebliche Mengen natürlicher Ressourcen etwa in Form von Brauchwasser sowie Energie für Heizungs- und Beleuchtungsanlagen benötigt werden.

Positive Ökobilanz hilft beim Sparen

Angesichts dieses Verbrauchs reicht es nach Ansicht der Kehler Container-Spezialisten nicht, sich auf grundsätzliche Umweltschutzaspekte zu beschränken. Etwa auf die Verwendung umweltverträglicher Lacke oder die Recyclingfähigkeit verwendeter Materialien, wie sie im eigenen Haus bereits langjährig verwendet werden. Ökologische Verantwortung müsse weiterreichen, auch die Nutzungsstrukturen der Raumeinheiten umfassen.

Mit ECO-FUTURE leistet man dazu einen entscheidenden Beitrag. Im Ergebnis zeigt sich eine jeweils deutliche

  • Reduzierung der Stromkosten,
  • Reduzierung des Wasserverbrauchs,
  • Erhöhung des Wohlfühlfaktors für die Raumbenutzer, also etwa Mitarbeiter, Kunden, Kindergarten- und Schulkinder.

Die originären Vorteile mobiler Raumlösungen - Flexibilität sowie Wirtschaftlichkeit bei den Gestellungs- und Unterhaltskosten - werden nunmehr durch einen wesentlichen Pluspunkt ergänzt: eine positive Ökobilanz.

Das dürfte die Beliebtheit mobiler Raumkonzepte als Ausweichmöglichkeit während Umbauphasen, als Kapazitätserweiterung oder als langfristige Installation im gewerblichen und kommunalen Bereich weiter fördern. Zumal die günstige Ökobilanz naturgemäß mit einer erfreulich vorteilhaften Energiekostenbilanz einhergeht.